RYBN.ORG

Offshoring maps. Rybn.Org. Foto: Emma Haugh
Offshoring Maps (staircase with pillows) Foto: Emma Haugh
Offshoring maps (ceiling projection) Photo: Emma Haugh

Die extradisziplinäre künstlerische Rechercheplattform RYBN.ORG arbeitet in den Bereichen von Hochfrequenzökonomie und Informationstechnologien. Dabei dekonstruieren und unterwandern sie die Ideologien des kybernetischen Kapitalismus indem sie selbstzerstörerische Handelsmaschinen in den Finanzmarkt einschleusen, neuronale Netze während der Vorbereitungen verderben oder esoterische Algorithmen der Datengewinnung entwickeln – wie in der Serie Antidataming. Die Visualisierung der Finanzdaten generiert sich aus Informationen aus dem Web. Wirtschaft wird durch ihre Hauptakteure – Unternehmen, Holding-Gesellschaften, Börsen, Banken und Investmentfonds – sowie deren Interaktionen repräsentiert: Kapitalverbindungen, geographische und finanzpolitische Bereitstellungen, Strukturierung auf dem Markt. ADM soll nicht nur die Politiken von Schuld und Krise mit denen im Finanzsektor operiert wird offenlegen, sondern darüber hinaus die Struktur von Finanzwirtschaft Wirtschaft als Anhäufung von Mythen, Glaubensvorstellungen und Dogmen betonen. Das Programm Offshoring maps wurde 2006 als erstes Kapitel der Serie ADM veröffentlicht. Für die Installation bei District wurde die ursprüngliche Programmversion überarbeitet und angepasst sodass nun auch aktuelle Daten aus der ICIJ Recherchen zu den Panama Papers und Offshore-Leaks mit einfließen ohne die Grundstruktur der Visualisierung zu verändern.